Die in Goslar geborene Musikerin erhielt mit sieben Jahren ihren ersten Bratschenunterricht. 1986 begann sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München. Bereits ein Jahr später wurde sie Stipendiatin der Herbert von Karajan-Stiftung an der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker. Nach einem einjährigen Studienaufenthalt in Bloomington/USA schloss sie ihre Ausbildung bei Prof. Bruno Giuranna an der Hochschule der Künste in Berlin ab.

Orchestererfahrung sammelte sie im Niedersächsischen Landesjugendorchester, dem Bundesjugendorchester und als stellvertretende Solobratschistin des „European Community Youth Orchestra“ (ECYO), bevor sie 1993 Mitglied des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks wurde.

Anja Kreynacke ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und spielt regelmäßig Kammermusik. Seit einiger Zeit beschäftigt sie sich auch mit der Barockviola und ist Gründungsmitglied des Ensembles L’Accademia Giocosa.